FEEL GOOD - DAS FEIERTAGSDEBAKEL

NEWS | DEZEMBER 27, 2018

Bist du auch so jemand der sich nach den Feiertagen schlecht fühlt? Sätze wie „oh man, hab ich viel gegessen“ oder „die Plätzchen waren einfach zu lecker“ kennst du und benutzt du selber gerne?

Soll ich dir was sagen: Alles falsch! Du hast dir dieses Essen und die Getränke verdient. Du hast hoffentlich eine schöne Zeit im Kreise deiner Familie verbracht und alle Leckereien ausgiebig genossen. Es macht einfach keinen Sinn, wegen Weihnachten ein schlechtes Gewissen zu haben. Wir haben ständig ein schlechtes Gewissen wegen allem, sei es Essen, unsere Haltung, zu wenig Bewegung, zu viel TV/Handy/PC whatever…

Und dieses schlechte Gewissen müssen wir dann oft beruhigen, mit Süßigkeiten, Alkohol (das „Entspannungsbier“ am Abend), mehr Arbeit.

Erkennst du den Teufelskreis?

Vorschlag: Du willst was ändern, dann fang jetzt an! Und zwar an dem Punkt, der dich am meisten stört! Zu wenig Bewegung? -> mach eine Liegestütze am morgen nach dem Aufstehen, eine am Abend vorm Bettgehen. Zu wenig Obst/Gemüse? -> Einen Apfel nach dem Mittagessen essen.

Selbst dieser minimale Aufwand wird Wirkung zeigen, versprochen! Gewohnheiten kann man sich nicht auferlegen und erzwingen, man muss sie langsam ändern/einführen. Und du wirst schnell merken, wie gut dir diese kleinen Veränderungen tun. Dann kannst du das ausbauen und du wirst erkennen was du alles kannst.

Die einzige Frage die du dir stellen musst: Bist du dir das selbst wert?

Turnhalle17 – Das Projekt bist DU!

2018-12-29T16:18:07+00:00